Erbe erhalten – Zukunft gestalten.

 

An jedem ersten Sonntag im Juni findet seit 1972 der UNESCO-Welterbetag statt, der in diesem Jubiläumsjahr unter dem Motto »50 Jahre Welterbekonvention: Erbe erhalten – Zukunft gestalten« steht:

Inzwischen umfasst die Welterbeliste 1.154 Stätten, 51 davon in Deutschland. 2022 feiert die UNESCO-Welterbekonvention ihr 50-jähriges Bestehen. Angesichts von Klimawandel, stetig wachsender Bevölkerungsdichte und Ressourcenverbrauch durch etwa Bauvorhaben, Landwirtschaft oder Anlagen zur Energiegewinnung ist ihre Bedeutung heute wichtiger denn je.

Berlin, Karl-Marx- und Frankfurter Allee mit Pufferzone
Potentielles Welterbegebiet Karl-Marx- und Frankfurter Allee mit Pufferzone.

Drei bedeutende Welterbestätten Deutschlands befinden sich in Berlin: die Museumsinsel, die Preußischen Schlösser und Gärten und sechs Siedlungen der Berliner Moderne. Kürzlich wurde ein neuer Vorschlag für die deutsche Tentativliste eingereicht, der Karl-Marx-Allee I + II sowie »Interbau 1957« mit Hansaviertel und Corbusierhaus zum Gegenstand hat:

Wir befinden uns im Tentativverfahren 2021-2023. 16 Bundesländer haben bis zu 32 Tentativvorschläge eingereicht. In den nächsten zwei Jahren wird ein eigens eingesetzter Fachbeirat die Vorschläge auswerten und ein Votum für die deutsche Tentativliste abgeben. Sollte der Vorschlag »Karl-Marx-Allee und Interbau 1957. Architektur und Städtebau der Nachkriegsmoderne« ein positives Votum erhalten, beschließt die Kultur-Ministerkonferenz die Weiterverfolgung und das eigentliche Nominierungsverfahren beginnt.

Der gemeinnützige Verein STALINBAUTEN e. V. bietet am Welterbetag eine öffentliche Führung durch den ersten Bauabschnitt der ehemaligen Stalinallee – heute: Karl-Marx- und Frankfurter Allee – an:

    • Pfingstsonntag, 5. Juni 2021, 11:00 Uhr

Treffpunkt ist der südwestliche Ausgang – »A« bzw. »II/2« – der U-Bahnstation »Weberwiese« (U5), von dort aus spazieren wir an den imposanten Wohnbauten zwischen Strausberger Platz und Proskauer Straße entlang und halten an markanten und historisch oder politisch bedeutsamen Punkten an; der Spaziergang dauert etwa zwei Stunden, die Teilnahme an dieser Führung ist kostenlos.

Anmeldung nicht erforderlich!

Achtung: Aufgrund der aktuellen Lage sind Änderungen oder auch der Ausfall der Veranstaltung jederzeit – auch kurzfristig – möglich!

mm

About Achim Bahr

Der Künstler, Hochschullehrer, Historiker, Kurator und Autor Achim Bahr ist Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitzender des gemeinnützigen Vereins STALINBAUTEN e.V.