Zeitzeugen der Geschichte.

Der Tag des offenen Denkmals® steht in Berlin in diesem Jahr unter dem Motto »Zeitzeugen der Geschichte«:

Denkmale sind in vielfältiger Weise Dokumente der Geschichte, […] können Symbole sein und Werte vermitteln – und ziehen heute Besucherinnen und Besucher an. […] Ikonische Repräsentations- und Sakralbauten manifestieren politische oder religiöse Machtansprüche.

Dies trifft ganz besonders auf den Denkmalbereich der Stalin- resp. Karl-Marx- und Frankfurter Allee zu, die selbst Wahrzeichen und Zeitzeuge zweier außerordentlich bedeutsamer historischer Ereignisse ist, die sich ins kollektive Gedächtnis eingeprägt und nachhaltige Veränderungen herbeigeführt haben.

Bedeutsame historische Ereignisse an der Allee: 17. Juni 1953 und 17. Januar 1988.

Fünf Alleespaziergänge

Im Rahmen der Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals® bietet der gemeinnützige Verein STALINBAUTEN e. V. wieder fünf öffentliche Führungen an:

    • Samstag, 7. September 2024 jeweils um 11:00, 14:00 und 17:00 Uhr
    • Sonntag, 8. September 2024 um 11:00 und 14:00 Uhr

Bitte beachten Sie: die Angebote unterscheiden sich thematisch und haben verschiedene Treffpunkte:

    • Treffpunkt der Führungen um 14:00 und 17:00 Uhr mit Achim Bahr: Karl-Marx-Allee 100 am südwestlichen Ausgang der U-Bahnstation (U5) »Weber­wiese«.

Die Spaziergänge dauern jeweils ca. 2 – 2 ½ Stunden, die Teilnahme ist kostenlos, sie finden – bei trockenem Wetter – ab mindestens zehn Personen statt.

Anmeldung nicht erforderlich – Änderungen vorbehalten!

mm

About Achim Bahr

Der Künstler, Hochschullehrer, Historiker, Kurator und Autor Achim Bahr ist Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitzender des gemeinnützigen Vereins STALINBAUTEN e.V.